Weiter zur Website

LASSEN SIE UNS ÜBER MÄNNERGESUNDHEIT REDEN - MOVEMBER 2022

LASSEN SIE UNS ÜBER MÄNNERGESUNDHEIT REDEN - MOVEMBER 2022

„Die Gesundheit der Männer steckt in der Krise.“ (Die Movember-Stiftung)

 

LASSEN SIE UNS ÜBER MÄNNERGESUNDHEIT REDEN

Der zu „Movember“ umbenannte November ist die Zeit, in der die Gesundheit von Männern ins Rampenlicht gerückt und das Bewusstsein für Probleme wie Prostata- oder Hodenkrebs sowie für die psychische Gesundheit geschärft wird.

Prostatakrebs ist mit mehr als 1,4 Millionen1 diagnostizierten Fällen pro Jahr die häufigste Krebserkrankung bei Männern. In den Vereinigten Staaten ist Prostatakrebs nach Lungenkrebs die zweithäufigste krebsbedingte Todesursache bei Männern.

 

WELCHE SYMPTOME WEIST PROSTATAKREBS AUF?

Prostatakrebs kann Probleme beim Wasserlassen, bei der Ejakulation oder anderen sexuellen Funktionen verursachen. Er kann auch Schmerzen im unteren Rücken, in der Hüfte oder in den Oberschenkeln auslösen. Prostatakrebs im Frühstadium ist oft symptomfrei; daher ist es so wichtig, sich regelmäßig darauf untersuchen zu lassen.

 

FRÜHERKENNUNG ERHÖHT HEILUNGSCHANCEN

Prostatakrebs ist eine ernstzunehmende Krankheit, die jedes Jahr Tausende von Männern betrifft. Wird er jedoch frühzeitig erkannt, ist Prostatakrebs sehr gut behandelbar.
Die Fünf-Jahres-Überlebensrate für Männer mit Prostatakrebs im Frühstadium liegt sogar bei fast 100 %.2

Früherkennung ist daher das Schlüsselwort. Es gibt mehrere Möglichkeiten, Prostatakrebs im Frühstadium zu erkennen. Eine davon ist die jährliche digitale rektale Untersuchung (DRE) ab dem Alter von 50 Jahren (oder früher, wenn die Krankheit in der Familie vorkommt). Eine weitere Möglichkeit ist ein jährlicher Test auf prostataspezifisches Antigen (PSA). Wie bei jeder Krebserkrankung gilt auch bei Prostatakrebs: Je früher er entdeckt wird, desto besser sind die Überlebenschancen. Sprechen Sie also mit Ihrem Arzt darüber, sich testen zu lassen. Es könnte Ihr Leben retten.

 

MOVEMBER IST EINE JÄHRLICHE KAMPAGNE, DIE DAS BEWUSSTSEIN FÜR MÄNNERGESUNDHEIT SCHÄRFEN SOLL.

Jedes Jahr im November findet die „Movember"-Kampagne statt, in der Männer aufgefordert werden, sich einen Schnurrbart (Moustache) wachsen zu lassen, um Unterstützung zu demonstrieren. Auch wenn der Schnurrbart als Symbol etwas seltsam erscheint, ist er doch sehr effektiv: Denn welches Männlichkeit-Symbol ist auffälliger als ein Schnauzer? Und wenn Menschen sich darüber wundern, ist das die Gelegenheit, ein Gespräch über die Gesundheit von Männern zu beginnen. Neben der Sensibilisierung für das Thema werden im „Movember“ auch Spenden für die Prostatakrebsforschung und für Hilfsdienste gesammelt. Schließen Sie sich also noch heute der Bewegung an und besuchen Sie die „Movember“-Website unter movember.de

 

Indem Sie sich mit Schnurrbart zeigen, Geld spenden oder einfach Gespräche führen, tragen Sie dazu bei, das Bewusstsein für Prostatakrebs und andere Gesundheitsprobleme von Männern zu schärfen. Damit bald jeder Monat ein „Movember“ sein kann!

 

 

1.  https://www.frontiersin.org/articles/10.3389/fpubh.2022.811044/full

2. https://www.cancer.net/cancer-types/prostate-cancer/statistics

 

 

 

Vorherige Blogbeiträge